13. März 2017

Eine Reise zurück - mit Koffein


Zufrieden. Ja das bin ich. Und ich denke auch, dass jeder Mensch zufrieden sein sollte. Aber ist Zufriedenheit auch Glück? Geborgenheit? Momentan habe ich nur ein Ziel vor den Augen: Mein Fachabitur zu erreichen. Und ja ich habe auch kein Problem damit zuzugeben, dass dies schon mein zweiter Anlauf ist. Wieso denn auch? Ist das etwas Schlimmes? Zeigt das meine "Dummheit", weil ich es das erste Mal nicht gepackt habe? Seit dieser, ich nenne sie jetzt mal vorsichtig 'vergeudete Zeit', bin ich wesentlich älter geworden. Reifer. Erwachsener.

Einige Jahre liegen nun dazwischen. Auch wenn ich manchmal denke, dass ich auf dieses Ziel damals umsonst hingearbeitet habe, stundenlang vor vielen Büchern und mit viel Koffein versucht habe mir den Lehrplan in den Kopf zu pressen, kann ich doch stolz sagen:
Es war gut so! Ich bin glücklich.

Glücklich genau darum, weil alles im Leben einen Sinn hat. Schicksal. Viele werden sicherlich anderer Meinung sein und das ist vollkommen ok. Aber ich sage, dass jeder Schritt der rückwärts gemacht wurde euch nur stärker und erfolgreicher nach vorne bringt! Wer weiß was passiert wäre, wenn damals alles anders gelaufen wäre.
Natürlich - ich war zu dieser Zeit wirklich eine Weile sehr frustriert und enttäuscht. Die Frage, die sich mir stellte: Warum hast du das nicht gepackt?
Heute blicke ich zurück und bin so unfassbar dankbar. Nach vielen Steinen, die sich in meinem Weg gelegt haben und die ich wegräumen musste, konnte ich nach der Schule meine Ausbildung mit so einem fantastischen Ergebnis abliefern. Ich war unglaublich stolz. Und ja, ich bin es heute noch. Denn das habe ich alleine geschafft. Stolz auf mich und meine Leistung. Stolz auf das, was man erreichen kann, wenn man möchte. Auch in diesen drei Jahren musste ich oft genug kämpfen und mich durchbeißen, weil nicht immer alles so läuft wie man es sich vorgestellt hat. Aber es wurde gut. Perfekt. Für mich.
Es war gut so!

Denn ich habe so viele Menschen kennengelernt, die ich so sehr schätze. Freundschaften geknüpft, die ich so vielleicht nie gehabt hätte. So viel erlebt, Spaß aber auch Arbeit. Von Tag zu Tag wurde ich erwachsener und sah die Welt mit anderen Augen.
Und ja, das ist der zweite Anlauf und ich glaube alles im Leben hat seinen Grund. Es ist wie eine Reise zurück in die Zeit von damals. Ich sitze wieder hier vor meinen Büchern, mit Koffein. Werde mir erneut bewusst, was ich von mir selber verlange. Ich weiß, dass es klappt! Ich glaube an mich und meine Lieben glauben an mich. Ich habe ein Ziel vor Augen. Auch über diesen Abschluss hinaus. Und auch wenn ich noch nicht sagen kann wo die Reise für mich hingeht, wo auch immer ich hingeschwemmt werde. Von der Masse getrieben oder gegen den Strom. Wir werden sehen.
Was ich sicher sagen kann:
Es wird das Richtige sein!

Versuche immer für das Gute bereit zu sein. Dinge auch erneut am Zügel zu packen. Heute glaube ich nicht mehr, dass es damals ein Versagen war oder Faulheit. Nein, heute denke ich an meinen Ehrgeiz auch nach dem Scheitern etwas erneut anzupacken. Meinen starken Willen durchzusetzen und meinen Weg zu gehen. Was ich sagen möchte: Glaubt immer an euch! Lasst euch von niemanden etwas einreden! Alles was passiert hat seinen Grund - und es wird sich lohnen! Zieht immer die positiven Seiten aus einer Situation. Aus einer Erfahrung. Jede dieser Steine, den ihr aus dem Weg räumt, macht euch stärker. Ihr dürft stolpern, fallen, pausieren. Aber was ihr nicht dürft ist aufgeben! Das ist keine Option. Niemals.

Ja. Neue Stadt. Alte Liebe. Ich bin glücklich. Ich packe mein Glück an der Leine und laufe los. Laufe durch die ewigen Straßen und fange wie ein Tornado sämtliche Infos ein. Sauge sie auf. Setze sie um. Und laufe wieder hinaus.










0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen